Sonderausstellung - Ethik in der Angelfischerei

  Die Sonderausstellung der 14. EWF 2019 beschäftigt sich mit der Ethik in der Angelfischerei und ist wieder im Foyer der Tenne zu sehen.


Die Österreichische Fischereigesellschaft gegr. 1880 präsentiert gemeinsam mit Dr. Heinz Heistinger:

Die Zukunft der Angelfischerei in unsere Hände gelegt!

Nicht die Vertreter der Vereine entscheiden allein über die Zukunft der Angelfischerei, sondern der gesellschaftliche Konsens über die zukünftige Rolle des Menschen in der Natur wird sein Verhältnis zu den Wildtieren in den jeweiligen Gesetzen von morgen regeln.


Wir sind erfolgreich in der Hege und Pflege unserer Gewässer. Die Natur dankt es uns, dort wo das Ökosystem in Ordnung ist, mit einem natürlichen und artenreichen Bestand an Wassertieren. Fischneid, Rekordsucht im Beutemachen und einen achtlosen Umgang mit dem Mitlebewesen Fisch wollen wir in unseren Reihen zurückdrängen.

 

Dr. Heinz Heistinger, Tierarzt und seit Kindesbeinen an Angler, spricht in seinem Vortrag die „Ethik in der Angelfischerei“ an.

Er gibt seinen Zuhörern jene Argumente in die Hand, die Wert sind, in Diskussionen einzufließen und geeignet erscheinen, um auch in Zukunft für unsere Kinder die Angelfischerei sicherzustellen.

Denn in den Statuten der Fischereivereine steht nicht „Verbauung der Gewässer“ sondern deren Schutz, steht nicht die „Ausbeutung der Fischbestände“ sondern deren nachhaltige Nutzung.

Eine Haltung, die es gilt nach außen zu tragen, und die vielerorts dem kurzfristigen Gewinnstreben entgegensteht.

 
     Dr. Heinz Heistinger angelt seit seiner frühesten Jugendzeit. Bereits als Jugendmitglied der ÖFG 1880 konnte er viele Gewässer kennenlernen und befischen. Seine große Vorliebe gilt dem Fliegenfischen, zeitweise auch auf Nichtsalmoniden. Während seines Studiums der Veterinärmedizin widmete er sich nach und nach gesundheitlichen Fragestellungen zu Fischen und anderen Wassertieren.
Im Rahmen seiner Nutztierpraxis betreut er seit über 20 Jahren viele Fischzüchter Österreichs und arbeitet als gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger für Fische und Schalentieren. Neben der Diagnose von Fischkrankheiten und deren Vermeidung bilden Tierethik und Tierwohlbefinden immer mehr das Zentrum seiner Arbeit.